Get in touch.

office@mentalsender.de

Katrin Lüdemann

Große Weinmeisterstr. 51
14469 Potsdam

01723053459

Back to top

Sales Consultant | Agile Sales

  /  Agile Sales   /  Scrum Kanban Board – EInsatz im Sales
Scrum Kanban Board – EInsatz im Sales
Katrin Lüdemann

Kanban Borad im Sales nutzenScrum Kanban Board im Sales – arbeiten die auch noch oder stehen die jetzt auch nur noch vorm Whiteboard?

 

Wahrscheinlich denkt man das, wenn man das Board aus der IT kennt. Ständig stehen die Devs davor, meist stumm, einer sagt was, der andere schiebt ein paar post-ist hin und her und nach 10 min sitzen wieder alle stumm vor ihrem Bildschirm. Das soll gute Projektsteuerung sein? Ja ist es. Aber geht das auch im Vertrieb?

Nicht anders ist es im Sales. Auch hier stehen die einzelnen Kollegen vor einem Board und schieben „Karten“ hin und her. Das Bild ist das Gleiche. Doch wenn man hinter dieses Bild schaut, eröffnet sich eine Sales Welt, die hoch flexibel und effizient ist.

Die digitale Transformation schafft vor allem in den Sales-Abteilungen ein so hohes Maß an Komplexität, dass die klassische Sales Steuerung schlichtweg versagt. Was gestern noch gut geplant war, ist heute schon hinfällig. Weil bspw. der Kunde seine Anforderungen an den Sales-Pitch komplett geändert hat oder der vermeintlich sichere Bestandskunde die Zusammenarbeit in Frage stellt oder sich die Tagesplanung um 9.30 Uhr ändert, weil eine neue Anfrage von einem Kunden reinkommt, die neue Antworten aus dem BI erfordert und es keine Standardlösung gibt. Das ist der heutige Alltag im Sales in der digitalen Welt.

Ich habe oft erlebt, das Sales Mitarbeiter von dieser Komplexität überrollt werden und hilflos sind, wie sie dieser Fülle von Anforderungen gerecht werden. Und das ist nur das Tagesgeschäft. Wo bleibt dabei die strategische Steuerung, wie flechte ich strategische Ziele in diesen Alltagswahnsinn mit ein?

Das Scrum Kanban Board hilft, dieser Komplexität Herr zu werden. Es hilft, proaktive strategische Zielrichtungen zu definieren. Es schafft Transparenz jederzeit und an jedem Ort. Es hilft, im Vertrieb Prozesse effizient zu managen. Die größte Herausforderung ist dabei nicht das Einführen dieser Toolbox, es ist eher die Angst vor der Transparenz. Wer einmal damit gearbeitet hat, wird sich fragen, wie er jemals auf die Idee kam, sich mit Outlook zu steuern.

„Man“ muß sich nur an die Vorstellung gewöhnen, dass dieses Stehen vor dem Board die 2-stündigen wöchentliche Salesmeetings komplett überflüssig macht. Versprochen.